Salon Herbert Royal – Das Picknick

Post Image

Grün, grüner, am grünsten – die Herberts üben fleißig für das musikalische Picknick-Special. Danke an Mario Wezel für das gründiose Bild! Am 4. September um 16.30 geht es auf der Parkbühne luftig los! Tickets unter eventim.de und an allen bekannten VVK-Stellen.

Herbert in der Bahn

Post Image

Herbert macht Reklame. Für die Restkarten am 2. und 3. Dezember. So sieht das im Fahrgastfernsehen der Üstra aus.

Herbert im Herbst

Post Image

Herbert im Herbst, am 26./27. Oktober im Theater am Küchengarten – das Programm nimmt Formen an: Reisen im Mittelsitz, geheime Zimmer in Deutschland und eine Kanzlerin mit Herz. Außerdem: Wie sähe es heute in der Welt ohne Internet aus? Es gibt noch gaaaaaaanz wenige Restkarten.

Das Jahr der Wölfe

2015 – das Jahr der Wölfe in Hannover. Ein großes Missverständnis. Der Salon Herbert Royal hatte Kojoten gefordert.

Macht der Kojoten

Posted by Salon Herbert Royal am Montag, 28. September 2015

Lindenale-Film „Für Limmer und ewig“

Hier der direkte Link zu unserem Lindenale-Film „Für Limmer und ewig“. Gibt’s heute auch live im Salon Herbert Royal im TAK!

www.youtube.com/watch?v=QjIojzSjYTU

Gepostet von Salon Herbert Royal am Donnerstag, 10. September 2015

Herbert-Tag!

Einmal werden wir noch wach, heissa, dann ist Herbert-Tag! Wieder mal viel zu viele gute Nummern für nur ein Programm. Wird gut!

Gepostet von Salon Herbert Royal am Dienstag, 8. September 2015

Roter Teppich, Glitteroutfits, peinliche Dankesreden

Post Image

www.lindenale.de

Die Herberts heute mit einem Film über die Limmerstraße im Wettbewerb Lindenale. Roter Teppich, Glitteroutfits, peinliche Dankesreden -> her damit! Für Limmer und ewig

Gepostet von Salon Herbert Royal am Samstag, 5. September 2015

Neue Opener-Musik für die Shows im TAK

 Bildschirmfoto 2015-09-06 um 17.33.56

Die Herberts bekommen eine neue Opener-Musik für die Shows im TAK. So richtig mit Groove und Geigen und so. Und wie die Arbeit da so vorangeht, wird es langsam draußen dunkel, und drinnen blinken und funkeln alle Knöpfe – so ein Tonstudio hat viele Gemeinsamkeiten mit einer Modelleisenbahn.

Gepostet von Salon Herbert Royal am Mittwoch, 26. August 2015